Herzenssache_Website_altesBild_edited.jpg

WILLKOMMEN AUF MEINER WEBSITE!

 

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin kandidiere ich für Sie im Spandauer Wahlkreis 4 (Staaken und südwestliches Falkenhagener Feld). 
Ich lade Sie herzlich ein, sich auf meiner Website über meine Person und Aktuelles aus dem Wahlkreis zu informieren. Gerne können Sie per E-Mail mit mir in Kontakt treten, wenn Sie Fragen und Anregungen haben!

X035MEOQ_edited.jpg
 

NEUIGKEITEN

ZU FUSS MIT RAED SALEH

Am gestrigen Mittwoch, den 2. Juni, war ich mit Raed Saleh, dem Landesvorsitzenden der Berliner SPD, im Kiez rund um das Staaken-Center unterwegs.
Egal, mit wem wir gesprochen haben - Anwohner*innen, Gewerbetreibende, Quartiersmanagement - , in einem waren sich alle einig: Das Staaken-Center muss wieder ein attraktiver Anlaufpunkt für die Anwohner:innen der Heerstraße Nord werden - mit Einkaufsmöglichkeiten genauso wie mit sozialen Angeboten. Auch die Aufenthaltsqualität vor dem Einkaufszentrum muss gesteigert werden. Dazu gibt es viele Ideen: mehr Straßenbäume, mehr Beleuchtung für ein besseres Sicherheitsgefühl gerade abends und in der dunklen Jahreszeit. Diese Ideen unterstütze ich gerne!

Zu%20Fu%C3%9F%20unterwegs_edited.jpg

VONOVIA MÖCHTE DEUTSCHE WOHNEN ÜBERNEHMEN - MIETER:INNEN MÜSSEN GESCHÜTZT WERDEN!

Der börsennotierte Immobilienkonzern Vonovia hat angekündigt, die Deutsche Wohnen übernehmen zu wollen. Damit würden rund 10 Prozent der Mietwohnungen in Berlin von einem einzigen Konzern gehalten und verwaltet. 
Schon jetzt zahlen viele Mieter:innen hohe Mieten, manche Kieze in Berlin sind für Gering- und Normalverdiener:innen längst unbezahlbar geworden. Auch in Spandau sind die Preise in den letzten Jahren merklich gestiegen. Eine weitere Konzentration am Wohnungsmarkt birgt das Risiko der Monopolbildung und weiter steigender Mieten. Deshalb ist es unerlässlich, dass die geplante Übernahme an strenge Bedingungen geknüpft wird: Keine übermäßigen Mietsteigerungen, keine Verdrängung von Bestandsmieter:innen, sozialverträgliche Mieten. Nur so können wir eine gute Mischung in den Kiezen erhalten und unseren Bezirk für alle lebenswert und bezahlbar machen!

keys-1317391_640.jpg

FRANZISKA GIFFEY AUF HERZENSSACHE-TOUR IM WAHLKREIS 4

Am vergangenen Dienstag, den 19. April, war Franziska Giffey, unsere Kandidatin für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin, in Spandau unterwegs.

Im Wahlkreis besuchten wir gemeinsam mit Raed Saleh und der Bezirksbürgermeisterkandidatin der SPD, Carola Brückner, die Floria-Eismanufaktur.
Neben der Betriebsbesichtigung haben wir mit Herrn Höhn und einigen Mitarbeiter*innen diskutiert, wie Spandau als Wirtschaftsstandort zukunftsfähig bleiben kann. Florida zeigt schon an vielen Stellen, wie sich wirtschaftlicher Erfolg und klimafreundliche Produktion verbinden lassen: Zunehmend werden Elektrofahrzeuge für die Auslieferung eingesetzt und statt Plastik sollen vermehrt biologisch abbaubare Pappbecher zum Einsatz kommen. Ein Weg, den wir natürlich unterstützen und der unbedingt nachahmenswert ist!
Was wir noch mitgenommen haben? Bezahlbarer Wohnraum ist DAS Thema bei der Fachkräftegewinnung. Deshalb setzen wir als SPD uns dafür ein, in allen Bezirken kräftig zu bauen und Bestandsmieter*innen vor Mietwucher und Verdrängung zu schützen - trotz des Aus des Berliner Mietendeckels.

Einblicke von Olaf Höhn

OSTER-AKTION DER SPD STAAKEN

Die Corona-Pandemie hat uns leider dazu gezwungen, die Ostereier-Suche am Hahneberg auch in diesem Jahr abzusagen. Um trotzdem einigen Kindern eine Freude zu machen, haben wir einen Teil der Ostersüßigkeiten an Jona's Haus gespendet. Am Ostermontag konnten wir noch einigen Familien, die Wind und Regen getrotzt haben, ihren Osterspaziergang am Hahneberg versüßen.

INTERNATIONALER FRAUENTAG

Trotz aller Fortschritte bei der Gleichberechtigung von Männern* und Frauen* liegt noch ein weiter Weg vor uns. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit und die gerechte Verteilung von Care-Arbeit sind für viele Frauen* längst keine Selbstverständlichkeit.
Darauf haben wir anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März am Brunsbütteler Damm/Magistratsweg und am Staaken-Center aufmerksam gemacht.